Bratäpfel

Bratapfel

 

Mitte September war es so weit, die Äpfel an der Apfeltanne waren nun alle reif.
Das war ein Spaß, als die Bewohner vom Häuschen sie geerntet haben. Natürlich war Mäxchen mit dabei.

 

Er hat die Äpfel an den ganz oberen Ästen, die fröhlich im Blau des Himmels vor sich hinschaukelten, gepflückt und ganz nach Mäxchen-Art auf die Wiese geworfen.

Unten stand Coco und hat sie mit seiner Schnauze gefangen. Sebastian hat sie dann in einem großen Weidenkorb gesammelt und gelagert.

Jetzt im Winter macht Rita daraus für alle Bewohner des Häuschens köstliche Bratäpfel und das geht so:

Pro Person nimmst Du einen Apfel.
Den hölst du aus, indem du das Kerngehäuse entfernst.
Dann bereitest Du eine Füllung für die Äpfel aus Honig, Mandelstiften und Rosinen.
Damit füllst Du die Äpfel.
Bevor Du die Äpfel in den Ofen tust, machst du ganz oben drauf einen Klecks Butter.
In einer gefetteten Form bei 200 Grad (Umluft 175 Grad) ca. 25 Minuten backen.

Mit Vanillesoße warm essen.

Guten Appetit wünschen Euch die Bewohner aus dem Häuschen

Ein Gedanke zu „Bratäpfel

  1. Cordula

    Wundervoll – mit so viel Liebe und Spass müssen die Bratäpfel einfach himmlisch schmecken! Vielen DANK <3

Kommentare sind geschlossen.